Weihnachten auf der ganzen Welt

01 Jan, 2019 :: Guayaquil, Ecuador

Ein Mitarbeiterteam von der Logos Hope besuchte die Universität ESPOL in Guayaquil zu einem kulturellen Austausch mit Dozenten und Studierenden. Die Schiffsmitarbeiter wollten ihre kulturelle Vielfalt vorstellen und vermitteln, wie man in ihrem Land Weihnachten feiert.

Catherine, die Kontaktperson des Teams und eine Dozentin an der Universität, erzählte, dass sie beim letzten Besuch der Logos II in Guayaquil als Hafenhelferin dabei gewesen war. Sie war begeistert, dass jetzt wieder ein Schiff in ihre Stadt kam. Catherine führte das Team durch die Universität, bevor es seine Präsentation begann, und erklärte, dass die Universität großen Wert auf Umweltschutz und die bestmögliche Vorbereitung der Studenten auf ihre Zukunft legt.

Nach der Führung durch die ESPOL traf das Team Studierende, die einige der Muttersprachen der Mannschaftsmitglieder studieren: Englisch, Koreanisch, Deutsch und Französisch. Karleigha Melmeth aus Australien fand die geplanten Präsentationen ideal für diese Studierenden: „Sie konnten die neuen Fremdsprachen, die sie lernen, jetzt mit der zugehörigen Kultur verknüpfen.“

Jeder Schiffsmitarbeiter stellte sein Heimatland vor und erklärte etwas zu Flora und Fauna seines Landes, der typischen Architektur und Küche, und erzählte zum Abschluss, welche Weihnachtstraditionen es in seiner Heimat gibt.

Wiebke Perl aus Deutschland nahm wahr, dass die Studenten die Landestrachten und kulturelle Vielfalt der Schiffsmitarbeiter schätzten. „Ich habe gerne Kontakte zu ihnen geknüpft und ihnen meine Kultur erklärt. Ich konnte ihnen meine Heimat näherbringen“, sagte sie.

Eine Studentin, die seit ein paar Wochen auf der Logos Hope mithalf erzählte der Klasse von ihren eigenen Erfahrungen an Bord. Die Schiffsmitarbeiter nahmen sich dann Zeit und beantworteten die Fragen dier Studierenden, in denen es hauptsächlich um das Schiff ging, wie das Zusammenleben trotz der Unterschiedlichkeit gelingt und warum jeder der Schiffsmitarbeiter leidenschaftlich gerne anderen Menschen dienen möchte.

Nachdem die Schiffsmitarbeiter die Fragen beantwortet hatten, hob ein Student die Hand und sagte der Gruppe: „Was ihr tut, ist sehr ehrenwert. Macht weiter so.“ Er erklärte, dass es ihn berührt hatte, dass Menschen aus der ganzen Welt ihr Zuhause verlassen, gemeinsam anderen dienen und die Welt zu einem besseren Ort machen. Einer der Dozenten im Seminarraum hatte auch viel Interesse, besuchte das Schiff später noch viermal und unterhielt sich weiter mit Schiffsmitarbeitern.

Weitere Neuigkeiten…

Aktueller Hafen ist Antofagasta, Chile

Ortszeit 1:10 PM